Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




23.10.03 -- Wotan7

Eutanasie














Ich hab mir seit gestern viel Gedanken wegen des Einschläfern eines Hundes gemacht.
Das Einschläfern eines gesunden Hundes!
Ich weiß auch gar nicht so richtig,wie ich anfangen soll,denn das ist ein furchtbar heikles Thema!
Für unsere kessi hätte es mit Sicherheit andere Wege gegeben.Aber ich geh mal jetzt von den Fällen aus,die ich oft in meinem Heim erlebe.
Da sind alte Leute,die plötzlich ins Heim kommen und niemand in der Familie bereit ist,ihren geliebten Vierbeiner aufzunehmen.Da ist dann nun so ein Hündchen übrig,alt-aber gesund und bis dato verwöhnt und über alle Maßen geliebt.
Nun muß sein Frauchen (Herrchen) den schweren Gang ins Heim antreten---und der Hund auch---allerdings ins TH,-wo es dann kaum vermittelbar unendlich trauert und die Welt nicht mehr versteht.Niemand kann ihm sagen,daß es nicht verraten wurde,sondern daß sich seine Mami nicht mehr um ihn kümmern kann und ebenso unglücklich ist,wie es selbst.

(ich hab das selbst schon erlebt,wo die dame nicht wußte,daß sie in unser heim ihren hund mitbringen kann und wo das Pudelchen---als wir sie aufklären konnten nicht mehr lebte,als es geholt werden sollt.Er war "eingegangen"-aus Kummer,denn im TH ist kein Hündchen glücklich,der es bis dato schön hatte)

Ich hab im TH einen 15 jährigen Zwergschnauzer gesehen--blind,todunglücklich und um sich beißend vor Kummer.Keine Chance auf ein neues Zuhause und er wird auf demn kalten Zwingerboden sterben müssen in dem Glauben-verraten worden zu sein.
Dieser Hund war von Angehörigen seines verstorbenen Frauchens zum Einschläfern in eine Tierarztpraxis gebracht worde.Das Frauchen hatte es so geäußert,wenn keiner ihren Liebling nehmen kann.Aber der TA ließ ihn ins TH holen----weil er (es war eine kleine Hündin) ansich NUR alt war.
DAS HABE ICH NIE VERSTANDEN und hier versteh ich jeden TA,der ihm die erlösende Spritze gegeben hätte.

Ein Freund meiner Tochter hat seinen Hund selbst eingeschläfert (nur Beträubungsspritze--alles andere machte der anwesende TA) --und er saß dabei heulend auf dem Küchenboden.Seine "Lady" war 4 Jahre alt und kerngesund.Aber sie war ---ein Rottweiler,der die Auflagen (Wesenstest) nicht erfüllt hatte und eingezogen werden sollte.Lady hätte für ewig im Zwinger sitzen müssen.Das wollte sein Herrchen ihr ersparen und er tat es aus Liebe.


Aber das alles hilft unserer Kessi auch nicht mehr.Wer weiß,was man der Tierärztin alles erzählt hat.

Das wollte ich nur mal loswerden,denn es gibt manchmal noch TA,die ALLE Gesichtspunkte in Erwägung ziehen und versuchen das zu tun,was für einen Hund (o.a.Tier) am Wichtigsten ist.

Liebe Grüße
Eure Birgit,die mal wieder völlig desolat ist
  23.10.03Eutanasie   Wotan7  
  24.10.03RE: 1 Gudrun_Beck  
  24.10.03RE: 2 Wotan7  
  24.10.03RE: 3 coco  
  24.10.03RE: 4 coco  
  24.10.03RE: 5 Wotan7  
  26.10.03RE: 6 Gudrun_Beck  
  26.10.03RE: 7 Wotan7  
  26.10.03RE: 8 Gudrun_Beck  
  26.10.03RE: 9 Wotan7  
  28.10.03RE: 10 Gudrun_Beck  
  29.10.03RE: 11 Wotan7  
  29.10.03RE: 12 Wotan7  
  29.10.03RE: 13 Gudrun_Beck  
  29.10.03RE: 14 Wotan7  
  29.10.03RE: 15 Gudrun_Beck  
  29.10.03RE: 16 SigridM  
  29.10.03RE: 17 Gudrun_Beck  
  27.10.03RE: 18 coco  
  24.10.03RE: 19 loise  
  24.10.03RE: 20 Wotan7  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck