Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




01.04.02 -- Nina+Danny

Alles wird gut!














Hallo,
nachdem ich mich ja endlich angemeldet habe und mir dauernd überlegt habe, mit welchem Thema ich meine wohl endlose Fragerei anfange, hat sich heute etwas ereignet, was (hoffentlich wirklich) ein neues Zeitalter im Zusammenleben mit Danny einläuten wird.
Aber von vorne: Danny hört wirklich gut...außer er sieht einen Hund. (Fraule von Tonka + Daniela: ich grüße euch!)
Am Anfang (vor 9 Monaten) war das wirklich abartig. Er ist mir auch einfach abgehauen, bis ich das gepeilt hatte und ihn eben bei Hundesicht an die Leine genommen habe. Er wollte früher vor allem spielen, mit wachsendem Selbstvertrauen und Alter aber auch seine Position austesten: Sprich: er hat andere Hunde genervt, bis sie sich gewehrt haben.Er hat auch mit Bellen andere zum Spielen aufgefordert und nicht aufgehört, auch wenn andere klar signalisiert haben, dass sie nicht wollen.(Irritierte Blicke der Hundebesitzer mit lauter perfekten Hunden.)
Das hat sich sehr gut gebessert, auch dadurch, dass ich mit einer Hündin "Nein" üben konnte, bis er verstanden hat, dass "Nein" bedeutet, dass er die Hündin in Ruhe lassen soll.
Am Samstag war ich mit ihm mit einer Hundegruppe zusammen, die er noch nicht kannte. Da ist er völlig getillt. Überall Hunde!
Wenn wir ihn gerufen haben, kam er zwar, aber nur halb und mit einem völlig verdrehten Ausdruck in den Augen. Wir haben anschließend Hundeschule gemacht, mit dem Ergebnis, dass Danny überhaupt nicht gehört hat, keinen Blickkontakt aufgenommen hat (Hunde, Hunde, Hunde)und deshalb nur gemaßregelt werden mußte. War Sch....
Heute war er mit einem Rüden zusammen und...alles war gut. Kein Gebell, kein Gezank...Blickkontakt, hat auf uns reagiert...ein Traumhund.
Warum schreibe ich das alles?
Ich denke, manchmal braucht ein Hund einfach Zeit, sich zu entwickeln. Ich lerne, meinem Hund zu vertrauen, muß ihm aber auch den Weg zeigen. Ich habe wo gelesen (Clicker?), dass ein Verhalten nochmal zu 150% ansteigt, bis es sich normalisiert.
Und...und das ist mir das wichtigste, Strafen ist so oft unnötig. Danny war am Samstag gar nicht in der Lage zu hören, er war viel zu abgelenkt.(Rainer sagt jetzt bestimmt, dass das ein Dominanzproblem ist:-). )
Ich muß mir als Hundeerzieher überlegen, was ich wann von einem Hund fordern kann. Ein Kind kann erst freihändig Fahrradfahren, wenn es überhaupt fahren kann.
Naja. Ist jetzt aber lang geworden.
Liebe Grüße
Nina

  1.4.02Alles wird gut!   Nina+Danny  
  1.4.02RE: 1 coco  
  1.4.02RE: 2 Bielah  
  1.4.02RE: 3 Carmen  
  2.4.02RE: 4 Heike Schirmer  
  2.4.02RE: 5 Nina+Danny  
  2.4.02RE: 6 Daniela  
  2.4.02RE: 7 Nina+Danny  
  3.4.02RE: 8 Ute St.  
  3.4.02RE: 9 Daniela  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck