Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




26.05.02 -- MAC

Hundeerziehung














Mano, was ist denn nur mit Euch und Euren Hunden los? Da stimmt doch etwas nicht. Bewertet Ihr da nicht irgendwas über?
Ihr habt Euch keinen Roboter oder Plüschhund ins Haus geholt sondern ein Lebewesen mit allen Macken. Ein Lebewesen was von Euch abhängig ist und voller Power steckt.
Was nützen Euch Hundeschulen u.ä. wenn Ihr nicht einmal eine vertrauliche Beziehung zu Eurem Vierbeiner aufbauen könnt.
Und wenn ich schon höre "der perfekte Hund". Was ist ein perfekter Hund? Ein eingeschüchteter Hund, der seinem natürlichen Drang nach Bewegung nur nach einem Befehl von seinem Besitzer nachkommen darf? Was ist so schlimmes daran, daß ein Hund bellt? Ist seine Sprache. Und wenn er Seinesgleichen anbellt, ist das doch wohl ein miteinander reden.
Der Chino hat Anfangs auch gebellt, sobald er allein war. Hätte ich all die Tips ausprobiert, die in schlauen Hundebüchern stehen, hätte ich heute einen neurotischen Hund. Ich habs irgnoriert und Chino hat irgendwann mal begriffen, Frauchen kommt wieder.
Ich bin der Meinung, daß zwischen Hund und Besitzer eine harmonische Verbindung bestehen muß. Nur so lernt der Hund die Sprache "seines Menschen" zu verstehen.
Meine Hunde müssen auch nicht das können, was andere Hunde können. Meine Hunde sind einzigartige Lebewesen und dürfen ihr Temperemant oder auch nicht ausleben.
Rangordnungen usw. ist bei uns kein Thema. Meine Hunde dürfen überall in der Wohnung liegen, wo es ihnen paßt. Liegen sie auf dem Sofa, gehen sie ohne ein Wort herunter, wenn sie merken, jetzt möchte Frauchen dort sitzen. Habe ich nicht mit ihnen geübt, klappte einfach so.
Wenn ich mit meinem Hunden an der Leine Gassi gehen MUß, meine Güte, was ist da soooo schlimm dran, wenn sie da mal ziehen? Wenn es drauf ankommt, gehen sie ganz manierlich bei Fuß, auch ohne Hundeschule und Strenge. Wir verstehen uns einfach. Ich gehe auf die Bedürfnisse meiner Hunde ein und sie akzeptieren mich und meine Wünsche. Das ganz ohne Strenge und Zwang.
Ich möchte keinen Hund, der wie eine Marionette neben mir herläuft.
Ich habs mit meinen Kindern genauso gemacht (bitte keine Vorwürfe von Menschenrechtlern oder Tierschützern).
Was interessierte mich, daß das Kind der Nachbarn ja schon mit " einem Jahr sauber" war. Mein Kind brauchte länger, na und? Meine Kinder haben auch Blödsinn gemacht, na und? Gehört zum Großwerden dazu. Aber wenn sie irgendwelchen Quatsch gemacht haben, so kamen sie doch zu mir und haben sich anvertraut. Bei uns ging alles ganz ohne Zwang und Strenge ab und ohne Vergleich, was die "anderen" schon alles können. Ich kann heute sagen, sie stehen mit beiden Beinen im Leben und ich habe noch heute "einen engen Kontakt" zu meinen Kindern.
Also, nehmt Eure Hunde so wie sie sind. Ansonsten müßt Ihr Euch Plüschtiere anschaffen. Die garantieren für absoluten Gehorsam und damit kann dann auch jeder am Treffen in Wildemann teilnehmen und das noch dazu ohne Maulkorb.

MfG MAC

  26.5.02Hundeerziehung   MAC  
  26.5.02RE: 1 Heike Schirmer  
  26.5.02RE: 2 Heike H.  
  26.5.02RE: 3 Heike Schirmer  
  26.5.02RE: 4 Heike H.  
  26.5.02RE: 5 Heike Schirmer  
  26.5.02RE: 6 Heike H.  
  26.5.02RE: 7 Beate  
  26.5.02RE: 8 Tanja/Quantino  
  26.5.02RE: 9 MAC  
  26.5.02RE: 10 Wotan7  
  26.5.02RE: 11 Carmen  
  26.5.02RE: 12 Nina+Danny  
  27.5.02RE: 13 Biggi  
  27.5.02RE: 14 MAC  
  27.5.02RE: 15 Biggi  
  27.5.02RE: 16 Heike Schirmer  
  27.5.02RE: 17 Biggi  
  27.5.02RE: 18 Nina  
  27.5.02RE: 19 Catrin  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck