Zur Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
Web Hunde.com

   Home - Training - Kleine Hundeschule - Magazin - Tagebuch - Hundeforum - Hunde A-Z - Züchter - Urlaub - Gästebuch - Info




21.06.05 -- Thorsten S.

RE: Birka ist schuld............ oder es wird offensichtlich, ich habe einen Sprung in der Schüssel














Hallo Beate,
für Tierärzte ist es in der Regel nicht ungewöhnlich Hausbesuche abzuhalten. Unser TA kommt dann auch. Letztlich ist es für den Hundehalter eine problematische Entscheidung und unsere Gefühle spielen in solch schweren Tagen mit uns Pingpong. Der Hund wird das natürlich mitbekommen. Denn er hat ja sein ganzes Leben lang Deine wahren Gefühle, ob Trauer, Schmerzen, Glück oder Liebe schon meist vor Dir gespürt. Darum sollte es für jeden TA und Hundefreund etwas völlig normales sein.

Aber einen anderen Ansatz zum "Sprung in der Schüssel" hab ich dann doch. Den selbigen hast Du vermutlich nicht. Obwohl so einen kleinen....:))

Aber ernsthaft: "Ich glaube an die "sich selbst erfüllende Prophezeiung"! Negative Gedanken sind vermutlich nie ganz zu verdrängen. Aber die Kunst ist es, sich nicht mit Ihnen länger als nötig zu befassen. Und ist es wirklich nötig sich so intensiv mit dem Tod zu befassen? Wem ist damit geholfen? Dir????????

Liebe Grüße aus der Heide
Thorsten
Thema: Birka ist schuld............ oder es wird offensichtlich, ich habe einen Sprung in der Schüssel


Copyright 1996-2004 Pierre Beck