Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




22.04.02 -- Siggi Kuipers

Experten im Landtag














Hallo Ihr Lieben,

es ist gut gelaufen - aber jetzt müssen wir immer noch hoffen, daß die
Anhörung nicht wieder (wie vor 2 Jahren zur Landeshundeverordnung ...) nur
eine reine Alibi-Veranstaltung darstellt.
Die SPD hat übrigens auf viele Briefe von Joggern, Radfahrern und anderen
Sportlern hingewiesen, die den generellen Leinenzwang auch in unbebauten
Gebieten begrüßten, um unbehelligt dort Sport treiben zu können.
(Waren die Briefe alle von Jogger Clement ???)
Trotzdem sagte die SPD wörtlich, man müsse wohl doch noch mal über das Thema
Leinenzwang nachdenken ....
Die Vorstellung, demnächst neurotische Hunde zu haben, gefiel der SPD
vielleicht auch nicht ... die Experten waren nämlich ALLE der Meinung,
Bereiche gem. § 2 (erhöhter Publikumsverkehr) reichten aus, sogar
Breitsamer. Auch die Rasselisten wurden einstimmig (bis auf Herrn
Breitsamer, den ich nicht als Experten sehe!) abgelehnt.
Besonderen Beifall verdienten im Landtag übrigens Herr Meier (VDH), Herr
Macziewski (Polizeihundeschule) und unser Freund Harald Wiegand (Harald
fragte ganz offiziell, wieviel Geld Breitsamer für sein "Experten"-
Statement bekommen habe ...). Aber Herr Breitsamer hatte selbst von Seiten
der Landtagsabgeordneten eine Menge "gute Fragen" nicht beantworten können
... z.B. wie das mit dem Erweitern der Rasselisten in Bayern funktioniert -
welche Gründe, Vorfälle oder Willkür denn dazu führen würden, pauschal alle
Rassevertreter zu bestrafen.
Die Fragen der Politiker waren übrigens wirklich sehr gut ...
Alles in allem waren bis auf RA Löper (und sowas ist selbst Hundehalter!!!)
und Franz Breitsamer alle UNSERER Meinung. Selbst der Städtetag wegen der
enormen Kosten und Arbeit für die Kommmunen und der mit Hunden gemachten
Erfahrungen. - Kinderschutzbund und Seniorenvertretung haben übrigens gar
nichts gesagt !

Interessant war auch die 1. Frage in der Anhörung (von der CDU): "Welcher
der Experten hat bereits im Vorfeld am Gesetzentwurf mitgearbeitet ?" Einer
nach dem anderen antwortete persönlich mit : NEIN, ich nicht ! Herr Meier
/VDH erklärte sogar das frustbedingte Fernbleiben von Frau Dr. Eichelberg
damit, daß wissenschaftliche Erkenntnisse zwar immer wieder gern gehört ,
aber dennoch nie umgesetzt wurden ! Unseren Beifall konnten wir dafür
einfach nicht unterdrücken ...

Viele Grüße
Marita


PS: Ich denke mal, das war die erste Sitzung im Plenarsaal (wir saßen
übrigens auch in diesen bequemen Sesseln der MdL mittendrin statt im
Besucherbereich) in der wir "unseren Experten" immer wieder Beifall spenden
mußten- mehr als rauswerfen konnte man uns schließlich nicht ;-)

Nachstehend die bisherige Presse zum Thema (für Originale bitte anklicken):






]
  22.4.02Experten im Landtag   Siggi Kuipers  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck