Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




04.11.97 -- Mecki

Körpersprache














Hallo ihr da draussen,

Folgendes zum Thema: Körpersprache beschäftigt mich schon lange:

Häufig begrüsst mich "Janosch" mit seinem Hinterteil. Genauergesagt, damit er nicht an mir hochspringt, begrüsse ich ihn in der Hocke. Dann kann er mir viel besser über die Nase lecken (anfangs fand ich das nicht so toll, aber wenn´s sein muß...) und anschließend dreht er immer sein Hinterteil ziemlich aufdringlich zu mir und ich muß ihn auf der Kruppe kraulen. Dann lässt er die Ohren gemütlich hängen, dreht den Kopf zu mir und fast würde er anfangen zu schnurren. Zuweilen will er sich sogar mit seinem Hinterteil auf meine Knie setzen.

Was ausser: "kraul mich da..." will er mir damit sagen ? Irgendwie interpretiere ich es, als eine Art von "Unterwürfigkeit".

Liege ich da richtig ?

Noch eine Beobachung:

Wenn "Laika" und "Janosch" raufen und "Janosch" "siegt", stellt er sich verkehrtherum über "Laika" und diese beleckt seine Genitalien und er fängt an zu "juckeln".

Ist dies eine Art "Siegerpose" ?

Meistens entwickelt sich aus dieser "Stellung" eine erneute Rauferei, weil "Laika" "Janosch anschließend in´s Hinterbein beisst. Sehr oft entwickelt sich diese "Stellung" auch, wenn "Laika" "Janosch" ganz aufgeregt an seinen Beinen knabbert.

Sexuelle Stimulation ? Es sieht auch oft so aus, als würde "Laika" "Janosch" "anbieten" aufzureiten. Was er aber nie tut. "Laika" bei "Janosch" und anderen Hunden hingegen schon. Beide Hunde sind kastriert.

Wer hat ähnliche Erfahrung und "interpretiert" mir diese Situationen ???

gruß mecki
  4.11.97Körpersprache     
  6.11.97RE: 1   
  5.11.97RE: 2   


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck