Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




03.02.04 -- Podhalanski

Ein Tag, wie man ihn nicht braucht ...

Ich fühl' mich gar nicht krank ...

 














Hallo Ihrs,

brauche heute mal ein bißchen Trost von Euch. Hatte einen ganz besch.... Tag heute, obwohl er eigentlich so schön begonnen hat.

Ich war mit Hexe und Bella heute morgen schon ganz früh (7:30 Uhr) unterwegs und habe heute mal meine Lieblingsroute eingeschlagen in der Hoffnung, daß sie für meine Kleine nicht zu lange ist (üblicherweise 30 Minuten, hab aber auf 20 Minuten abgekürzt). Weil Bella sich so völlig taub gestellt hat und ich gesehen habe, daß ca. 100 Meter von uns entfernt andere Hunde unterwegs waren, wollte ich sie gerade anleinen und packe sie am Geschirr, als sie auf einmal ganz böse auf eine Hecke losgehen will. Hätte ich sie nicht just in dem Moment am Geschirr gehalten, sie hätte den kleinen Jack Russel, der da aus dem Gestrüpp auftauchte, zu Hackepeter verarbeitet. Man, war ich erschrocken ... Bin ich so gar nicht von ihr gewohnt.

Mittags waren wir dann auf eine kleine Tour, als uns Hexe's Mama und Papa entgegenkahmen. Natürlich hab' ich die Hunde laufen lassen, denn Bella kennt die beiden auch schon seit Jahren. Auf einmal fängt Hexes Papa an, die Kleine ganz böse anzuknurren, und bevor wir uns versahen, hat Bella sich auf ihn gestürzt. Wir hatten richtig Mühe, die beiden auseinander zu bekommen. Und das bei meiner sonst so lieben Bella ... Ich schätze mal, sie hat sowas wie einen Beschützerinstinkt für unser Baby entwickelt, aber deswegen kann sie doch nicht jetzt jeden anderen Hund zusammenbeißen, oder?

Naja, mittags habe ich mir bei unseren anderen Nachbarn den Hundenachwuchs angeschaut (Bordercollie-Mix-Welpen, 2 Wochen alt ... süüüüüüüüüß), als mein Mann mit meinem Handy rüberkommt. Anruf aus dem Büro, Riesenhektik und Ärger dort, kaum daß ich 3 Tage im Urlaub bin, und ich überlege ernsthaft, meinen Urlaub vorzeitig abzubrechen. Mir war ganz elend danach.

Um mich abzulenken, hat mein Mann beschlossen, den sowieso anstehenden Tierarzt-Einstandsbesuch heute mit Hexe zu machen. Nachimpfung steht zwar erst in zwei Wochen an, aber sie sollte schon mal sehen, daß Tierärzte nicht böse sind und sollte nicht den ersten Besuch dort mit einem Piekser in Verbindung bringen. Ich hatte eigentlich erwartet, daß der Tierarzt uns nur bestätigt, daß wir einen kerngesunden Welpen haben und bitte, wir sehen uns in 14 Tagen zum Impfen. Pustekuchen :-(

Erst mal hat er festgestellt, daß Hexe wohl als Baby einen Nabelbruch hatte, von dem wir nix wußten. Ich verstehe nicht, warum unsere Nachbarin uns davon nix erzählt hat, wir waren doch praktisch jeden 2 Tag bei ihr. Aber das wäre ja nicht so schlimm, ist gut verheilt und macht keine Probleme. Aber dann hat der Tierarzt ihr Herzchen fast 5 Minuten abgehört. Ich bin fast gestorben, und dann kam auch gleich der Hinweis, daß sie auffällige Lungengeräusche hat und das Herz selbst für einen Welpen viel zu schnell schlage. Dabei war Hexe nicht mal aufgeregt, sondern hat auf dem Tisch gelegen und geschlafen.

Jetzt muß die arme Maus erstmal eine Woche Antibiotika schlucken, jeden Tag zwei Tabletten. Soviel hat Bella in ihrem ganzen Hundeleben nicht Medizin bekommen. Und Montag muß ich die Kleine nochmal vorstellen ... bis dahin bin ich vermutlich ein einziges Nervenbündel. Drückt mir bitte die Daumen, daß es nichts Ernstes ist ... Sie schaut doch so pumperlgsund aus ...

Ich könnte echt heulen ...

Michaela
  3.2.04Ein Tag, wie man ihn nicht braucht ...   Podhalanski  
  3.2.04RE: 1 Heike Schirmer  
  3.2.04RE: 2 MAC  
  3.2.04RE: 3 Gudrun_Beck  
  3.2.04RE: 4 Doesje  
  3.2.04RE: 5 coco  
  4.2.04RE: 6 Birka  
  6.2.04RE: 7 Beate  
  6.2.04RE: 8 coco  
  7.2.04RE: 9 Podhalanski  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck