Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




18.01.04 -- Gudrun_Beck

1. Schlittentour dieses Winters

4 Schlittencollies im Galopp

 














Hallo Ihr,

ganz entgegen meinen Planungen habe diesen Sonntag bis jetzt fast nur mit meinen Hunden und deren Zubehör verbracht. Ich stellte mich schon früh, direkt nach dem 1. Gassigehen, an den Herd, um unseren Eintopf für heute zu kochen, während die Hunde ihren Mehlbrei und ihre Knochenration vertilgten. Als der Tag anbrach, fand ich den Schnee so schön, dass ich unbedingt den Schlitten mit hinaus nehmen wollte. Die Anprobe der Geschirre war frustrierend. Belana und ihre 3 Kinder waren aus ihnen herausgewachsen. Genauer: Die Bauchgurte galt es zu erweitern, da meine Süßen offenbar dicker geworden sind. Oder hätte ich sie mal kämmen sollen? ;-) Jedenfalls setzte ich mich mit den Geschirren meiner Mädchenmausis, Nadel, Schere, Zwirn, Kerze, Streichhölzern und Gurtband an den Tisch und verlängerte die Bauchgurte um 5-10 cm. Für Aron tat ich nichts, weil ich ihn zu Hause lassen wollte. Für Anders brauchte ich nichts zu tun, weil ihm Arons Geschirr perfekt passt. Als alle 4 Zugtiere perfekt sitzende Maßkonfektion trugen, grub ich unter zu flickenden Textilien meinen geliebten Kinderschlitten aus, den ich mit 5 schon hatte. Aber nix ohne Probleme! Die Metallschienen der Kufen lösten sich stellenweise vom Holz, so dass Zweige zwischen Metall und Holz gepasst hätten! Hm. Hmmmm. Erst mal dem Herrn Gemahl Kaffee gekocht. Nachdem er seinen 1. Schluck genommen hatte: "Thomas, guck mal hier...". Er holte brav sein Werkzeug. Neue Löcher mussten durch das Metall gebohrt und Senkkopfschrauben hineingedreht werden.

Aron verstand erst nicht recht, dass er warten sollte. Es ist das 1. Mal, dass er nicht mit auf Tour durfte. Wie kann Frauchen nur! Er soll etwa 10 Minuten lang gejault und laut gejammert haben, bis er sich in sein Schicksal ergab.

Er tat mir leid, als wir ihn verließen. Die anderen 4 waren mir aber genug für diesen Sonntag mit all den Touristen auf den Loipen, die erst seit Vorgestern gespurt werden. Außerdem wollen sie mehr Tempo machen, als Aron recht ist. Aron hat sich voriges Jahr schon oft ziehen lassen. Das ist weder Sinn der Anspannung, noch gut für seine Gelenke.

Gerade beim Vorbeilassen oder Überholen von fremden Hunden war ich wirklich froh, nur 4 aufgeregte Kläffer bändigen zu müssen. Da wirklich viele Leute unterwegs waren, wurde es alles in allem doch eine recht anstrengende Tour. Auf den übersichtlichen, freien Abschnitten durften die 4 dann so richtig abfetzen. Leider begann jeder Start mit Gebell, so dass es auch eine recht laute Tour wurde. Dafür sind meine 4 Zugtiere jetzt herrlich platt und können richtig gut schlafen.

Mit Aron, der mich überglücklich begrüßte, habe ich gerade noch einen Einzelspaziergang gemacht, zu dem ich weder Leine noch Leckerlis mitnahm. Wir liefen in verschiedenen Geschwindigkeiten und ich versteckte mich ein paar Mal kommentarlos, wenn er schon ein paar 10 m vorgelaufen war, so dass er umkehren, mich suchen, finden und mit einem "Wuff!" zu neuer Aktivität wecken musste. Wir haben dieses Spiel schon lange nicht mehr gespielt! Wir trafen jemand mit Hündin, die sich von Aron sogar kurz zu einem Spielchen hinreißen ließ, obwohl sie auch schon was älter wirkte. Es war ein wirklich erholsamer Waldlauf, nur begleitet von meinem 9-Jährigen.

So. Und jetzt schlafen sie alle. Es wird gerade dunkel und ich kann anfangen, mich den Dingen zuzuwenden, die eigentlich dran sind...

Viele Grüße!

Gudrun + Rudel
  18.1.041. Schlittentour dieses Winters   Gudrun_Beck  
  18.1.04RE: 1 Birka  
  18.1.04RE: 2 Gudrun_Beck  
  19.1.04RE: 3 Birka  
  18.1.04RE: 4 Wotan7  
  18.1.04RE: 5 Gudrun_Beck  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck