Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




21.08.02 -- Siggi Kuipers

Hilferufe aus...














From: Menschen Tiere Werte e.V.
Sent: Monday, August 19, 2002 11:48 PM
Subject: diverse Hilferufe aus dem Überschwemmungsgebiet


Ich leite mal die verschiedensten Hilfsaufrufe weiter.
Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten zu helfen!

1. Aktion Tierheim Bitterfeld und Überschwemmungsgebiete
2. Liste: Hilfe für Hochwasser-Gebiete

3. Tausende von Tierleichen in Dresden!
Wir suchen wir ein festes Schlauchboot mit 5 PS-Motor

3. Anfrage an das Innenministerium von Sachsen-Anhalt zum Problem Abweisen
von Listenhundehalter


___________________

Aktion Tierheim Bitterfeld und Überschwemmungsgebiete!:

Boot gesucht für Tierrettung
Liebe Hundefreunde! Könnt Ihr bitte diesen Aufruf verbreiten? Es wird dringend mindestens ein Boot gesucht für die Suche und Versorgung von Tieren im Überschwemmungsgebiet! Frau Bauhoff vom Tierschutz-Notruf hat Kontakt zu einer Rettungshundestaffel im Überschwemmungsgebiet.
Die wollen retten, haben aber kein Boot!

Wer kann Boote für Tierrettungen auftreiben oder kennt einen, der eins hat und vor Ort fahren kann???

Bitte direkt Frau Bauhoff anrufen: Tel. 0700 - 58 58 58 10

Dort wird auch weiter koordiniert!

_________________________

Für alle, die konkrete Hilfe in Sachen Unterkunft für Mensch oder Tier (Hunde, Katzen, Kleintiere, Vögel, Wildtiere, Nutztiere), Transport etc. anbieten kann - bitte in folgender Liste unter Hilfe für Hochwasser-Gebiete eintragen:

http://www.tierschutzfaelle.de/forum/cgi-bin/Ultimate.cgi?action=intro

Die Leute leiten es an die betreffenden Stellen weiter - zumal die wenigstens Betroffenen wahrscheinlich momentan die Möglichkeit haben, ins Internet zu schauen...

Ich habe auch gerade die Mail bekommen, daß im Raum Lüneburg 15.000 (!!!) Nutztiere evakuiert werden müssen...

___________________________
Tausende von Tierleichen in Dresden!
Datum:
18 Aug 2002 22:08 GMT
Von:
Tierschutz-Notruf@t-online.de (Tierschutz-Notruf e. V.)
An:
[epd@kiel.de]




Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Tierfreunde,

nach Informationen des TSN (Augenzeugenberichte)schwammen in Dresden während des Hochwassers,
tausende von Tierleichen. Leider existiert bis dato noch kein Foto. Wir nehmen an, dass die
Tierleichen nach Rückgang des Wassers sofort entfernt wurden, wegen der Seuchengefahr.
Ein Dresdner hat eine völlig entkräftete Dobermannhündin mit stark verletzten Pfoten aus dem
Schlamm gezogen.
Unseres Wissens nach ertranken unzählige Tiere. Andere retteten sich in Panik auf entferntere
Hügel. Viele Tiere verletzten sich bei der Flucht.
Der Tierschutz-Notruf fährt kommende Woche vor Ort. Wir arbeiten hoffentlich jetzt mit einer
guten Organisation zusammen, um Tiere aus dem Wasser zu holen.
Deshalb suchen wir ein festes Schlauchboot mit 5 PS-Motor,Netze,feste
Handschuhe,Transportboxen und aufstellbare Käfige (die verwirrten Tiere müssen erst einmal
zur Ruhe kommen). Ebenso gesucht sind ab Wittenberge, entlang der Elbe bis zur Mündung der
Reihe nach:

Schnackenburg,Dömitz,Hitzacker,Neu Darchau,Bleckede,Boizenburg,Hohnstorf,Lauenburg
(Lübeck-Elbe-Kanal)
LÜBECKER AUFGEPASST!
Tespe,Geesthacht,Drage,Hamburg,Wedel

Evakuierungsmöglichkeiten und Unterbringungen außerhalb der Gefahrenzone der genannten Orte.

Der Tierschutz-Notruf sucht noch Helfer, die mitfahren möchten:Gefordert sind starke Nerven,
Ausdauer und Kraft.Nähere Infos unter:
0700-58585810

Bitte vergessen Sie nicht unsere Spendenhotline für Tiere:
o-19-000-40-88
oder:
Beamtenbank Kiel, Kt.Nr.:53686 BLZ:210 90801.
Alles steuerlich absetzbar.

Übrigens: Wir arbeiten ehrenamtlich, bezahlen unser Benzin selbst und auch die Verpflegung.
Wir brauchen dringend und schnell ein festes Schlauchboot mit Motor!

MfG
U.Bauhoff
www.Tierschutz-Notruf.de
______________________

Hallo Leute,
Meine Anfrage an das Innenministerium von Sachsen-Anhalt zum Problem Abweisen von Listenhundehalter im Evakuierungsfall wurde soeben beantwortet. Anbei der Originaltext ohne Kommentar.
Gruß
Wolfgang
mit Protesthund Ina

Ihre Anfrage vom 16. August 2002 beantworte ich wie folgt:

Soweit anlässlich der gegenwärtigen Hochwasserlage eine Schule als Notunterkunft eingerichtet wird, dürfte es sich für den Zeitraum, in dem die Schule als Notunterkunft genutzt wird und kein Schulbetrieb stattfindet, nicht um eine Schule im Sinne des § 8 Abs. 4 Nr. 2 der Gefahrenabwehrverordnung zum Schutz vor gefährlichen Hunden vom 26. März 2002 (GVBl. LSA S. 120) handeln, so dass ein Halter eines gefährlichen Hundes im Falle seiner Evakuierung ggf. nicht unter Bezugnahme auf diese Vorschrift der Gefahrenabwehrverordnung von der Aufnahme in eine als Notunterkunft eingerichtete Schule ausgeschlossen und abgewiesen werden könnte.

Auf Grund der in einer Notunterkunft herrschenden besonderen Umstände und der dort ggf. insgesamt bestehenden unüberschaubaren Situation, dürfte es zum Schutz von Personen, insbesondere zum Schutz von Kindern, gleichwohl gefahrenabwehrrechtlich - auch im eigenen Interesse des Hundehalters - grundsätzlich nicht zu vertreten sein, einen gefährlichen Hund in eine Notunterkunft mitzunehmen. Da betroffene Hundehalter von einer möglichen Evakuierung zudem nicht überrascht werden, dürfte auch genügend Zeit zur Verfügung stehen, eine anderweitige Unterbringung des gefährlichen Hundes zu erreichen.

Ungeachtet meiner vorstehenden Ausführungen könnte es sich empfehlen, dass sich ein im Einzelfall betroffener Hundehalter mit der für ihn zuständigen Behörde in Verbindung setzt.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
gez. Siering
Siering

Zusatz:
Ich habe soeben mit meinem Rechtsanwalt gesprochen. Wenn es einen konkreten Fall gibt, wo ein Listi abgewiesen worden ist, dann bitte Meldung mit Angabe der genauen Umstände (Name, Anschrift des Betroffenen, Ort und Zeit des Vorfalls usw.) per mail an mich. Wir würden dann den Vorgang rechtlich überprüfen lassen. Interessant sind besonders solche Listis, die mit ihrem Hund einen Wesenstest erfolgreich absolviert haben.
Gruß
Wolfgang
mit Protesthund Ina

http://kampfschmuser-gemeinde.de/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=2;t=001574
  21.8.02Hilferufe aus...   Siggi Kuipers  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck