Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




04.06.02 -- Siggi Kuipers

Spaniens Nationalelf retteten.....














SPIEGEL ONLINE - 29. Mai 2002, 15:29
URL: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,198402,00.html
Fußball-WM

Spaniens Fußballer retten Hund vor Kochtopf

Spaniens Fußballer gehören zu den besten der Welt, doch sobald sie das
Nationaltrikot überziehen, versagen sie in schöner Regelmäßigkeit. Doch in
diesem Jahr soll es anders werden, denn Raúl + Co haben sich einen
Glücksbringer der besonderen Art zugelegt.


AFP/DPA

Spaniens Nationaltrainer Camacho, Maskottchen "Camachin": "In
Spanien essen wir Schnecken"

http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,grossbild-186519-198402,00.html

Ulsan - Erst entging "Camachin" knapp dem Tod im Kochtopf, dann stahl der
kleine Vierbeiner dem spanischen Star-Ensemble die Show. "Camachin" war am
Mittwoch Gesprächsthema Nummer eins im Lager der spanischen
Nationalmannschaft in Ulsan. Luis Enrique ließ sich mit dem neuen Liebling
der Spieler ablichten, für die das Hündchen zum WM-Glücksbringer werden
soll. Spanien hat seit 1950 kein Auftaktspiel bei einer Weltmeisterschaft
gewinnen können. Am Sonntag trifft die Mannschaft von Trainer José Antonio
Camacho in Gwangju auf Slowenien.

Ein Fernsehteam vom spanischen Sender Antena 3 hatte auf einem Markt in
Ulsan den für den Speisezettel bestimmten Hund für rund 30 Euro erstanden
und ihn zur Gaudi der Spieler in Anlehnung an den Trainer "kleiner Camacho"
genannt. José Antonio Camacho spielte 17 Jahre für Real Madrid und war ein
"bissiger" Weltklasse-Verteidiger. Der gerettete "Camachin" soll nach der WM
nach Spanien auswandern, wo Hundefleisch nicht als kulinarische Köstlichkeit
gilt.

"Seltsame Gewohnheiten"


Spaniens Chef an der Außenlinie kommentierte das Spektakel um die kleine
Töle mit gewohnt knurrigem Humor. "Dass er denselben Namen trägt wie ich
wird ihm nicht viel nützen", so Camacho. "In Spanien essen wir Schnecken.
Jeder Nation hat ihre seltsamen Gewohnheiten."

Sollte "Camachin" jedoch Spaniens Fußball-Nationalmannschaft, die zuletzt
bei großen internationalen Veranstaltungen regelmäßig enttäuschte, bei
dieser WM Glück bringen und zum ersehnten Titel führen, dürfte es auf der
iberischen Halbinsel bald einen neuen Fußballstar geben: Er hat vier Beine,
verbeißt sich in Waden und heißt "Camachin".






----------------------------------------------------------------------------
----

© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet AG

----------------------------------------------------------------------------
----



  4.6.02Spaniens Nationalelf retteten.....   Siggi Kuipers  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck