Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




15.04.02 -- Siggi Kuipers

Brief von Marita














Hallo Ihr Lieben,

mein heutiger Abendspaziergang mit den beiden Jungs war mal wieder
äußerst frustrierend: ich traf gleich zwei fremde Hundehalter in unserem "Revier",
die ich natürlich dann prompt auf die Demo und das Hundegesetz anquatschte,
schüchtern wie ich nunmal bin ... ;-)

1. Reaktion (Schäferhundhalter) : bringt doch nix so ne Demo,
die Politiker machen sowieso was sie wollen.

2. Reaktion (hatte großen Mischling): genereller Leinenzwang ?
Klar, den gibts doch in Düsseldorf sowieso. Hab schon mal 50 DM
im Benrather Schloßpark zahlen müssen. Aber danach hab ich nie
wieder jemand vom Ordnungsamt gesehen. Die kontrollieren doch
nicht mehr...

Das und die Hundehalter mit eigenem Garten und sonst draußen Leine, das
sind Momente, wo ich mich frage, warum mach ich das eigentlich ?
Hab doch nur 2 unheimlich liebenswerte Collies, "noch nicht mal" einen Listenhund ...
Langsam könnten mich ja einige für hysterisch oder sonstwie psychisch gestört halten ...

Also:
Zunächst war Volkans Tod. Ich war unendlich geschockt und hab getrauert
und an mein eigenes Kind gedacht. Tagelang nur Fernsehen und Zeitungen ...
Dann kam die Nachricht, daß der Hundehalter ein Vorbestrafter war und der
Hund scharf abgerichtet und mehrfach auffällig. Behördenschlamperei in Hamburg!
Dann kam die LHV NRW.
Mit ihr meine Solidarität mit Mona, dem Dobermann-Mädchen einer Freundin (ich hab
geheult, als ich sie das erste Mal mit Maulkorb sah). Dazu mein mir eigener Trotz
(Sternzeichen Löwe...), was das polizeiliche Führungszeugnis und Datenschutz betrifft.
Also auf zur ersten Demo gegen die LHV am 7.7.2000 nach Düsseldorf: 15000 Menschen
(Veranstalter übrigens die Gründungsmitglieder von Menschen Tiere Werte ...)
Dort und auf den nächsten Demos habe ich sehr viele liebenswerte "Listenhunde" und
nette Menschen "wie Du und ich" kennengelernt und im Laufe der Zeit wurden wir
Freunde und inzwischen fast eine Familie. Manche haben inzwischen ihre Wohnung verloren,
weil ihr Hund der falschen Rasse angehört. Andere sind durch ihre Gerichtsverfahren gegen
Bestandteile der LHV fast zu Juristen geworden, andere sind sogar Juristen und Ärzte.
Hinzu kommt, daß ich mich schon immer für alle Hunde interessiert habe, viele Bücher besitze,
alle Hundezeitschriften verschlinge und den "Blödsinn" von Rasselisten oder "40/20"-Kriterien
noch nie geglaubt habe. (Sam wurde bisher nur von 2 Kleinterriern gebissen - trotz der vielen
Listenhundkontakte, Quincey hat noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, obwohl er in jugend-
lichem Übermut auch schon Pitbulls bestiegen hat ...)

Das ist mein Grund der letzten zwei Jahre, mich zu engagieren.
Seit Mai 2001 sogar im Vorstand von MTW.

Und jetzt ?
Seit dem 05.03.2002 kenne ich den Inhalt des Entwurfes für das neue Landeshundegesetz sehr genau.
Ich hab 4 Tage und Nächte gebraucht, den Inhalt in vollem Ausmaß zu begreifen (auch Rücksprachen
mit Rechtsanwälten waren nötig, obwohl ich ja selbst "juristisch tätig" bin...).
JETZT geht es nicht nur um Freunde, Gerechtigkeitssinn und polizeiliches Führungszeugnis/Datenschutz !
Es geht auch um meine beiden Jungs und um mich. Es geht um die gesamte Hundehaltung der
Zukunft. Und somit auch um Eure !

Wenn dieses Gesetz nicht wirklich optimal ausfällt: und zwar im Sinne von uns Hundehaltern,
aber auch im Sinne der Gefahrenvermeidung für alle Menschen und Tiere, dann müssen wir
lange lange Zeit mit diesem Gesetz leben! Der juristische Weg ist schwer und langwierig.
Bis dahin sind womöglich unsere Hunde nicht mehr bei uns. Wollen wir dann einen weiteren
Hund anschaffen ? Zu diesen Bedingungen ? Wollt Ihr weiter Hunde züchten ?
Wollt Ihr als Hundehalter jederzeit Besuch von Ordnungsbeamten in Eurem Haus dulden müssen ?
Ohne Durchsuchungsbeschluß, auf den jeder Schwerkriminelle ein Recht hat ? Was ist, wenn
Fremde nicht freundlich solche Kontrolleure begrüßen ? Polizisten in Notwehr gabs schon viele!
Und es gibt immer noch Hundekämpfe, z.B. in Köln-Ehrenfeld. DIESE Leute trifft man nicht !
Und es gibt immer noch Keller und Hinterhöfe, in denen gezüchtet wird. Schaltet doch mal ein
Inserat: "Pitbullwelpen abzugeben". Ihr werdet Euch wundern - vor allem über den Preis, den man
für ein scharf gemachtes Statussymbol erzielen kann. (Nichts gegen "normale Pitbulls"!!!)

Beeindrucken lassen sich Politiker und Medien, die wir dringend zur Unterstützung brauchen
(sie machen ja die Politik ...) nunmal nur durch Menschenmassen !

Meine erste Demo war am 7.7.2000 !
Alle Demos - und ich war auf vielen, sogar fast allen ! - waren so friedlich, daß die Polizei alle
Viertelstunde weitere Aufsichtsbeamte abkommandierte. Die Düsseldorfer Polizei freut sich
sogar, wenn Hundehalter demonstrieren (statt andere ...).

Und so wird es auch am 28.04.2002 ab 16.30 Uhr in Düsseldorf sein.

Also rafft Euch auf !! ALLE !! Und bringt bitte noch viele andere mit !!!
Nur 1000 oder 2000 Menschen auf der Demo helfen uns nicht weiter - im Gegenteil.

(Demos machen übrigens sogar Spaß, denn unter Verbündeten fühlt man sich wohl.)

Das war mein Wort zum Sonntag ;-)

Viele Grüße und eine schöne Woche
wünscht Euch

MTW/Marita
www.mtw-ev.de

PS: Übrigens hat MTW auch ein Gästebuch und über Lob
oder sachliche Kritik freuen wir uns immer.

PPS: Wenn Ihr meinen Namen löscht, dürft Ihr diese email gerne weiterleiten.
SOOO persönlich möchte ich namentlich nicht im Internet stehen. Diese mail
geht nur an Bekannte und Freunde. Es war mir einfach ein Bedürfnis ...






  15.4.02Brief von Marita   Siggi Kuipers  
  15.4.02RE: 1 MAC  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck