Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




20.01.02 -- Tanja/Quantino

Hilft Kastration?

Ich bin immer ganz brav

 














Hallo liebe Forumler,
ich brauche mal wieder euren Rat bzw. eure Erfahrungen.

Quantino liebt alle Hunde. So sehr sogar, dass wir seit Wochen Schleppleinentraining machen, damit er nicht bei jedem Hund im Umkreis von 5 km ist.

Natürlich soll er auch weiterhin ausreichend Kontakt zu anderen Hunden haben. Ist ja auch seeehr wichtig, denn was man ständig haben kann, ist ja viel uninteressanter.

Wir gehen daher u. a. zum Spieltreff und zum "Tricki-Kurs". Leider sucht sich Quantino immer einen Hund (meistens eine Hündin) aus und alle anderen sind dann uninteressant. Soweit wäre das ja noch nicht schlimm. Allerdings versucht er ständig diesen zu besteigen. Gestern war es mal wieder völlig nervig. Er versuchte ständig einen kastrierten Rüden zu besteigen. Leider wehrt sich dieser auch überhaupt nicht, ist aber schon ganz verschüchtert. Die Trainerin und ich waren daher ständig damit beschäftigt, Quantino dieses "tolle Spiel" zu verleiden. Wir haben ihn mit Wasser bespritzt (was er nicht leiden kann) und haben ganz streng "Nein" gesagt, die Trainerin hat ihn dann als krasse Maßnahme sogar auf den Rücken gedreht. Hat aber auch keine nachhaltige Wirkung gezeigt. Er ist dann wie durchgeknallt.

Wir hatten dieses Problem jetzt schon in 3 Hundekursen, die wir besuchten (mit verschiedenen Hunden und verschiedenen Trainern). Es ist dann auch so schlimm, dass Quantino zu nichts zu gebrauchen ist. Sein Blick ist STÄNDIG bei dem "auserwählten" Hund und er hört üüüüberhaupt nicht. Auch an der Leine nicht. Ich hätte gestern echt heulen können. Ich kann mir da ein Bein ausreißen und Purzelbäume schlagen, mit Spielzeug winken, um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, es interessiert ihn einfach nicht. Selbst gekochtes Hähnchenfleisch, dass ich ihm direkt vor die Nase gehalten habe, ist ihm völlig wumpe.

So langsam bin ich echt am verzweifeln!!! Kann eine Kastration das Problem mildern oder vielleicht sogar ganz bekämpfen? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen machen müssen? Kann sich das mit der Zeit noch legen (Quantino ist jetzt 14 Monate alt) oder wird es eher noch schlimmer?
Unser Tierarzt hat uns von einer Kastration abgeraten, weil die Rüden danach angeblich träge und dick werden würden und meint, dass das alles Erziehungssache sei?! Wer hat einen kastrierten Rüden und kann mir dazu etwas schreiben (positiv und negativ)?

Hat jemand Tipps für mich??? Ich bin für jede Idee dankbar!!!!

Verzweifelte Grüße
Tanja
  20.1.02Hilft Kastration?   Tanja/Quantino  
  20.1.02RE: 1 Chino  
  20.1.02RE: 2 Chino  
  20.1.02RE: 3 Tanja/Quantino  
  20.1.02RE: 4 Chino  
  20.1.02RE: 5 ute + doggys  
  20.1.02RE: 6 Chino  
  20.1.02RE: 7 Dorle  
  20.1.02RE: 8 Tanja/Quantino  
  22.1.02RE: 9 Dorle  
  20.1.02RE: 10 Birgit  
  20.1.02RE: 11 ute + doggys  
  21.1.02RE: 12 Gudrun_Beck  
  21.1.02RE: 13 SigridM  
  21.1.02RE: 14 Chino  
  22.1.02RE: 15 Heike H.  
  22.1.02RE: 16 Tanja/Quantino  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck