Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




02.01.02 -- BarbaraHirsch

Ein Hund zu dick der andere viel zu dünn!














Hallo,


ich habe mal wieder ein Problem mit meinen Hunden.

Hexi 9Jahre Labrador ist um einiges zu schwer.
Seit sie vor 3 Jahren kastriert worden ist nimmt sie kontonuierlich zu.
Wir habe schon alles Probiert: Fleischlose Nahrung, sehr wenig Nahrung, viel Bewegung, extra Diätfutter u.s.w.
Sei nimmt einfach nicht ab, es ist aber unmöglich dass sie sich woanderst etwas besorgt hat.
Mitlerweile bekommt sie Probleme mit Ihrer Hüfte die eh schon mal zertrümmert war.
Nun klappt dass mit der Bewegung auch nicht mehr so gut.
Früher war ich mindestens 3 stunden mit Ihr unterwegs und habe sie auch auf ausritten mitgenommen aber mitlerweile will sie nicht mehr.
Was kann ich denn sonst noch tuen?

Filou 6,5 Monate Bernersennen- Schäferhund- Mix ist mit einer größe von 56cm und nur 15kg eindeutig zu leicht.
Man sieht schon alle Knochen und er nimmt nicht zu.
Er bekommt vom Tierarzt genau abgemessenes Futter, fast 1,5kg Fleisch und viel Gemüse und Reis.... zusätzlich Calzium, Eiweiss....
Er ist aber fürchterlich dürr.
Er tobt auch sehr viel und schläft nur wenig.
Er ist mindestens 5 Stunden am Tag draußen und tobt.

Was kann ich noch tun?

Ciao Barbara
  2.1.02Ein Hund zu dick der andere viel zu dünn!   BarbaraHirsch  
  3.1.02RE: 1 Juliane H.  
  4.1.02RE: 2 BarbaraHirsch  
  4.1.02RE: 3 Juliane H.  
  4.1.02RE: 4 Juliane H.  
  4.1.02RE: 5 BarbaraHirsch  
  4.1.02RE: 6 Juliane H.  
  4.1.02RE: 7 BarbaraHirsch  
  7.1.02RE: 8 Juliane H.  
  7.1.02RE: 9 Juliane H.  
  4.1.02RE: 10 Andrea Reuter  
  4.1.02RE: 11 Andrea Reuter  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck