Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




08.07.97 -- Elke_und_Oliver

Gesunder Hund statt Aufzug














Hallo Ihr, ich vermute, euer Schäfi ist noch kein alter Hund sondern hat Probleme mit HD, oder? Bei unserem Schäfi-Mix hatten wir vor einigen Jahren ziemliche Probleme. Er hatte aus Altersgründen starke Rückenprobleme. Die Tierärztin meinte, man könne nur versuche, die Sache mit Schmerzmitteln erträglich zu machen. Hätten wir das getan, wäre unser Jona vermutlich nach einiger Zeit an Nierenversagen gestorben. Wir sind daraufhin zu einer Tierheilpraktikerin gegangen und haben Jona homöopathisch behandeln lassen. Seitdem (mittlerweile 5 Jahre her) haben wir fast keine Probleme mehr, Jona ist 12 Jahre alt und noch immer relativ fit. Bei der Leonbergerhündin einer Bekannten haben wir die HD übrigens auch so leidlich in den Griff bekommen.

Was ich damit sagen will ist zweierlei.

1.: Vielleicht solltet Ihr versuchen, die Krankheit eures Hundes in den Griff zu bekommen, anstatt über Aufzüge oder ähnliches nachzudenken. Ich kann aus eigener Erfahrung nur empfehlen, sich einen guten Tierheilpraktiker zu suchen.

2.: Wer sagt eigentlich, dass ein Hund mit HD geschont werden muss? Erst eine gute Bemuskelung der Rücken- und Hüftpartie versetzt euren Hund doch in die Lage, seine Gelenke belastbar zu halten. Diese Muskulatur kann man aber nur über Bewegung aufbauen. Und ich finde es allemal besser, wenn ein Hund mit HD 6-8 Jahre lang ein shönes "bewegtes" Leben hat, als wenn er 9 oder 10 Jahre in der Stube hocken muss.

Ciao Oliver (+ Elke)

P.S.: Elke macht im Moment eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin. Bei allgemeinen Fragen zu Homöopathie o.ä. kannst du dich gerne an uns wenden. kunz@iis.fhg.de
Thema: Probleme beim Treppen steigen


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck