Zur Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
Web Hunde.com

   Home - Training - Kleine Hundeschule - Magazin - Tagebuch - Hundeforum - Hunde A-Z - Züchter - Urlaub - Gästebuch - Info




15.11.05 -- Patschi

Die Letzten werden die Ersten sein














Hallo Leute!
Ich will euch mal erzählen was Teddy und ich am Sonntag getrieben haben. Wir waren in Stuttgart auf der IRAS (Hundeausstellung). Stuttgart ist ja nicht sooooo weit weg und so dachte ich fährste hin. Annemarei habe ich übrigens da getroffen.Da dieser Entschluß doch recht kurzfristig kam konnte ich Teddy nicht mehr für den Mischlingswettbewerb voranmelden. Aber man kann sich da ja immer noch auf der Ausstellung selber anmelden. Um 9 Uhr 30 gings los, die Fahrt daurte etwa eine Stunde und Meldeschluß ist um 11 Uhr. Also eine halbe Stunde spiel. Die Fahrt verlief auch ohne Probleme, nur die Schlange vor dem Parkplatz war ellenlang und so wurde es 11 Uhr, es wurde nach viertel nach elf. Endlich ein Parkplatz, geschafft. Die Schlange an der Kasse war zum Glück nicht so lange aber es war immer schon 11 Uhr 30 als wir drinnen waren. Obwohl ich wenig Hoffnung hatte Teddy noch melden zu können ging ich zur Meldestelle. Dort habe ich dann auch 15 Minuten warten müssen bis ich dran war. Ich dachte wirklich Wettbewerb Ade. Aber da viele der Vorangemeldeten wegen Verkehr und Parkplatzsuche es auch nicht pünktlich geschafft hatten, hatten sie die Meldefrist bis 12 Uhr verlängert und so konnte ich Teddy noch melden. Nun kam aber das nächste Problem, wo ist der Ring in dem der Wettbewerb stattfindet ? In der Meldestelle hatte man mir zwar den Weg beschrieben aber mit der Beschreibung : Halle 5 gaaaanz hinten rechts konnte ich nicht so viel anfangen. Aber schleißlich fand ich ihn in der hintersten Ecke. Jetzt hieß es wieder warten. Nach eine halben Stunde kamen die Richter und jeder bekam seine Nummer. Dann hieß es wieder warten bis die eigene Nummer an der Reihe war. Zuerst ging man zur Tierärztin, die beurteilte den Pflegezustand des Hundes. Danach gings zum anderen Richter, der den Gehorsam überprüfte. Zuerst mußte man eine Acht um zwei Frauen laufen. Bei der Rechtskurve hing Teddy leider etwas nach und so gabs da einen Punkt abzug. Danach stellte man sich vor den Richter, der Hund machte neber einem Sitz. Die beiden Frauen nah ran und stellten sich dicht an uns ran. Hier hatten einige Hunde Probleme. Teddy nicht der fixierte meine Hand mit dem Leckerchen. Ehe hier jetzt ein Aufschrei kommt, das wäre gemogelt, alle meine Vorgänger hatten Leckerlies in der Hand und gaben sie ihren Hunden vor den Augen des Richters. Und da er nichts dagegen zu haben schien, nahm ich auch ein Leckerchen in die Hand. Danach mußte man ein paar Meter hin und zurück laufen. Erst im normalen Schritt, dann im Joggerschritt. Zum Schluß ging man noch ein paar Schritte, hielt an Kommando Sitz, wieder angehen, nach einpaar Schritten wieder stehen bleiben und Kommando Platz. Das gefiehl dem Richter so gut, so daß wir zwei Extrapunkte bekamen. Nun hieß es auf die Siegerehrung warten. In Teddys Gruppe waren es glaub ich 7 oder 8 Teilnehmer. Zuerst wurden die zuletzt platzierten genannt. Als wir beim dritten paltz immer noch nicht aufgerufen worden waren, wurde ich langsam nervös. Als wir beim zweiten Platz immer auch nicht aufgerufen worden sind, sagte ich zu Annemarie: " Du Teddy hat gewonnen." Sie glaubte ich mache einen Scherz aber es war keiner. Teddy war auf dem ersten Platz gelandet. Das hätte ich nicht erwartet. Und so mußte wir ganz hoch aufs Treppchen steigen. Ein Fotograph machte noch schnell ein Siegerbild und fertig. Überglücklich bin ich dann mit Teddy nach Hause gefahren.
Gruß Monika
  15.11.05Die Letzten werden die Ersten sein   Patschi  
  15.11.05RE: 1 MAC  
  15.11.05RE: 2 Claudia+KY  
  16.11.05RE: 3 Patschi  
  16.11.05RE: 4 coco  
  16.11.05RE: 5 Patschi  
  17.11.05RE: 6 coco  
  17.11.05RE: 7 Patschi  
  16.11.05RE: 8 Tanja/Quantino  
  16.11.05RE: 9 Gudrun_Beck  
  17.11.05RE: 10 Claudi + Loulou  
  17.11.05RE: 11 SigridM  
  19.11.05RE: 12 Drux  


Copyright 1996-2004 Pierre Beck