Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




17.06.05 -- Beate

RE: Nächste Woche Besuch beim Kardiologen -














Oh je oh je............ja, das kenne ich, das gefühl den Hund am liebsten in Watte zu packen........ und hätte man nur die allergeringste Chance, das es was nützen würde, würden wir das auch bestimmt tun.

Übrigens hatte ich nicht nur Angst, dass Sandy mir vor der Untersuchung tot umfällt, ich hatte auch während der Untersuchung panische Angst.........denn so eine Herzultraschalluntersuchung ist ja auch nicht so ohne. Übrigemns hatten wir ganz zu anfangs, als wir auf einen termin bei der behandelnden Kardiologin warteten und uns mit einem Ersatz trösten mussten, bis besagte Ärztin wieder da war, die Anweisung das Tier auf jeden Fall strengstens zu schonen.
Und ja, Sandy war dann während dieser schonphase so unausgelastet, sie hat das ganze Haus........... komplett alles, was nicht Schäferhundzähnemässig widerstandsfähig war, komplett zernagt und zerlegt.........Pc Maus Tastatur Telefonanlage ich kann Dir sagen, das Haus sah aus wie ein Schlachtfeld.............!!! Und, ganz dumm gelaufen, Telefonanlage und Tstatur incl Maus wurdeg gerade 24 Stunden vorher neu gekauft.........das war wirklich eine nette kleine Überraschung nach der Arbeit bei Nachhausekommen

Und ja, dass so ein krankes Tier viel Einschränkung erfordert, was langsam selber grenzwertig erscheint........ich weiss, von was Du da sprichst.
Wir können dieses Jahr mal wieder aufgrund von Toms Arbeit keinen Urlaub machen.........ist aber nur halb so schlimm wie sich das anhört. Denn meine Gedanken laufen dahin, was bitte soll ich denn mit einem kranken Tier im Ausland????
Wenn ich schon aufpassen muss wie ein hechelmeier, dass sie net sich zuviel bewegt???? Im Auto lassen bei den Sommertemperaturen ist indiskutabel, und im ferienhaus zurücklassen ist auch auf keinen Fall des Rätsels löung......... also bitte, was soll ich da in die Sommerfrische???? Auf Korsika, denn alle netten kleine Schluchten und Täler und Berge müssen eben doch per pedes erwandert wertden und den ganzen Tag am Strand muss auch nicht sein, da könnte ich auch zum Badesee an die Ecke

Liebend gerne würde ich aber mal nach Köln zum neuen Musical Queen, aber das ist schon kaum durchführbar, denn ich bin da mehr als wählerisch wem ich meinen Hund überlassen würde und ganz ehrlich, ich würde sie derzeit niemandem auch nur für eine Nacht anvertrauen.
Und ja, genau wie Du schreibst, solche Einschränkungen sind wirklich schon teilweise grenzwertig aber leider leider eben unumgänglich

Allerdings sehe ich das in der Partnertschaft nicht als tolerant an, wenn mein Partner bei solch gravierenden Problemen an Anteilnahme auch gefragt ist, das geht bei mir eher in Richtung selbstverständlich. Schliesslich und letztendlich muss ich mich auf meinen Partner ja verlassen können, und wenn eine Beziehung schon einer solchen belastung krankes Tier nicht gewachsen wäre, hätte sie in meinen Augen sowieso keine gesunde Basis.
Hätte da so meine Zweifel ob das Problem kranker mensch dann mehr Beachtung fände im Fall der Fä#lle.
Ich brauche niemand, der mir nur in guten Tagen zur Seite steht, und Dinge, die mich belasten und fordern sollten meinem Partner ein gutes Mass an Anteilnahme/Hilfestellung wert sein. Nicht zweisam einsam, sondern gemeinsam zweisam lautet bei mir die Devise.

GRÜSSE und ja.............Ohren steif halten lautet die devise...........!!!!
Thema: Nächste Woche Besuch beim Kardiologen - Daumen drücken!


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck