Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




27.01.04 -- Wotan7

RE: Schwanz amputiert /Susan














Ihr werdet es schon schaffen und der Kleine ist nirgends besser aufgehoben,als bei Andrea.
Er wird sich nicht mehr ändern können,aber wenn man ein Tier so akzeptiert wie es ist,dann kommt auch immer das Beste dabei heraus.
Er ist auch ohne Schwänzchen ein Hübscher.Schau Dir Wotan an---der würde aber blöd gucken,wenn er auf einmal einen hätte *lach*

Hauptsache,die Wunde heilt gut und da spielt ja sogar das Wetter gut mit.


Meine Kollegin hat einen Amerikanischen Cocker.Die Kleine bekam den beühmt-berüchtigten Ohrenzwang und so wurde sie an einem Ohr operiert.Der TA hat einfach den Gehörgang zugenäht!
Dabei entwickelte sich eine Infektion.Die arme Kleine hat gestunken wie die Pest und meine Kollegin ist jeden Tag hin um die blöde Antwort zu bekommen,daß das normal sei.
Ich schickte sie dann in die TK,wo mein Wotan operiert wurden war.Die dortigen Tierärzte schlugen die Hände über dem Kopf zusammen,denn alles war durchgeeitert---samt Ohrknorpel.An drei Stellen hatte sie große Durchbrüchen.
Das Ohr war nicht mehr zu retten und mußte amputiert werden.
Ein Amerikanischer Cockerspaniel mit nur einem Ohr!!!
Meine Kollegin hat nun ein Gutachten,daß der Hund falsch behandelt worden war und hat den TA der die Operation durchgeführt hat verklagt.
Das wird hart,aber am meisten leidet die kleine Lady.

Seit froh,daß alles gut gegangen ist und das sich der hübsche Blacky nicht mehr wehtun kann.

Knuddel mal alle Hunde in Deiner Familie *lach-da haste alle Hände voll zu tun*

Deine Birgit
Thema: Schwanz amputiert


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck