Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




23.01.04 -- Gudrun_Beck

RE: Hundepsychologe?/Michaela

Anders ging mit. Er soll es lernen und eines Tages Aron ersetzen.

 














Hallo Michaela,

Du hast vollkommen Recht. Leider nimmt das Ausstellungswesen noch viel zu wenig Rücksicht auf weniger einfach messbare Eigenschaften, wie gesundes Herz, stabile Gelenke usw.

Nun zu Deiner Frage:
"Wie sehen die Abweichungen vom Standard aus, die der VDH nicht akzeptieren will?"

Der VDH schaut sich meine Hunde nicht einmal an. Das Problem ist, dass Arons Großmutter mütterlicherseits Papiere aus dem NRV (Norddeutscher Rassehunde-Verein) hat, der nicht im VDH Mitglied ist. Sein Großvater mütterlicherseits stammt aus New York und hat FCI-Papiere und deckt auch VDH-Hündinnen. Er wäre kein Problem. Arons Vater hat Papiere aus dem Verein für Britische Hütehunde im VDH, wäre also auch kein Problem. Aron selbst ist bis auf etwas weniger Fell und die Stehohren, seit er älter als 3 ist, sehr typvoll und hat auf manchen Nicht-VDH-Ausstellungen in seinen ersten 3 Jahren sogar das "Best of Breed" kassiert.

Belana hat zwar die Mutter aus dem VDH, aber den Vater aus dem WZRV, der nicht im VDH ist, also keine Chance. Bei ihr würde auf jeden Fall das relativ kurze, nur unterseits lange Fell und die zu runde, zu breite Stirn beanstandet. Ihre Ohren kippen perfekt. Trotzdem haben alle ihre Kinder mehr oder weniger Stehohren, zu wenig Fell (bis auf Anders) und zu breite Stirnpartien (bis auf Arabelle)...

So ist das eben. Ich bin sehr glücklich mit meinen Sportsfreunden. Dass Mitglieder des VDH über meine Beinahe-Collies die Nase rümpfen, nehme ich gern in Kauf.

Viele Grüße!

Gudrun + 4 Schlittencollies + 1 Schlittenbegleitcollie im Zugtier-Ruhestand, außer, es geht ums Brennholzholen.
Thema: Hundepsychologe?


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck