Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




15.05.02 -- Siggi Kuipers

3000 Euro Belohnung














3000 Euro Belohnung für Hundemörder
http://www.waz-online.de/waz-lokal/103630.html

Empörung, Entsetzen, Schock - viele Wolfsburger machten ihrer Wut über den
Hundemörder am Mittellandkanal (WAZ berichtete) gestern Luft. Drei Bürger
setzten sogar zusammen 3000 Euro Belohnung aus für Hinweise, die zur
Ergreifung des Täters führen. Der ermittelnde Kriminalbeamte freut sich über
die Unterstützung: "Wir haben erste Spuren, das könnte weitere Hinweise
fördern."



Sonntag musste die Feuerwehr in Höhe Autostadt den teilweise verwesten
Kadaver eines Schäfer- oder Jagdhundes aus dem Wasser ziehen. Der Tiermörder
hatte einen schweren Amboss und einen Vorschlaghammer mit der Leine um den
Hals des Hundes gewickelt und ihn ins Wasser gestoßen. Das Tier hatte keine
Chance.



Tierfreunde sind entsetzt über die abscheuliche Tat. Michael Schöne,
Juniorchef einer Tischlerei in Nordsteimke, setzte gestern spontan 2000 Euro
Belohnung aus:



"Der Täter darf nicht ungeschoren davon kommen", sagte er. Schöne, der sich
als "extremer Tierfreund" bezeichnet, selbst drei Hunde und vier Katzen
besitzt, findet das Geschehen unfassbar: "Ich habe mit vielen Kunden darüber
gesprochen. Alle fordern, dass man massiv gegen solche Menschen vorgehen
sollte."



Auch ein Wolfsburger Jäger kündigte an, 500 Euro Belohnung zur Ergreifung
des Täters aussetzen zu wollen. Die gleiche Summe verspricht Ortwin Lange
dem, der den entscheidenden Tipp auf den Hundemörder gibt. Der Inhaber des
Versicherungsbüros in der Rothenfelder Straße: "Das war grauenvoll und
verantwortungslos." Allen Hundehaltern, die ihr Tier nicht mehr haben
wollen, sagt er: "Es lässt sich immer ein Weg finden. Aber jedes Tier hat
ein Recht auf Weiterleben."



Der Ermittler bei der Polizei arbeitet mit Hochdruck an dem Fall. "Als
Hundehalter bin ich selbst menschlich berührt", sagt er. Er hoffe auf viele
Hinweise aus der Bevölkerung (Telefon 46460) und lobt die Belohnungsgeber:
"Wenn Geld dazu beiträgt, den Täter zu ermitteln, ist es gut." Zum Glück
gebe es erste Spuren zum Hundemörder, der sein Tier vermutlich vor dem
Ertränken mit dem Hammer auch noch geschlagen hatte.






[Die Teile dieser Nachricht, die nicht aus Text bestanden, wurden entfernt]




  15.5.023000 Euro Belohnung   Siggi Kuipers  
  15.5.02RE: 1 Heike Schirmer  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck