Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




09.01.02 -- Gudrun_Beck

Spanische Hunde in Not - Ayuda a los perros espanoles e.V.

Freilaufzwinger

 














Hallo Leute,

schaut Euch das mal an, was ich hier als Mail bekommen habe. Da kann jeder aktiv helfen!


Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren,

wir hoffen Sie haben ein schöne Weihnachtszeit verbracht und wir wünschen Ihnen ein frohes Jahr 2002.

Wir haben uns für dieses Jahr einiges vorgenommen und hoffen auf Ihre tatkräftige Unterstützung.

Anfang Februar werden wir für 4 Tage nach Spanien reisen.
Das private Tierheim S.P.A.P. Alcala (Sociedad Protectora de Animales y Plantas) in Alcala de Henares hat uns um Hilfe gebeten.
Alcala de Henares liegt ca. 1,5 Autostunden nord-östlich von Madrid. Wir konnten das Tierheim
bereits im März 2001 für einen
Nachmittag besichtigen und die Arbeitsweise hat uns sehr gefallen.


Das Tierheim wird von Pilar Vallejo der Präsidentin, zwei Halbtagskräften und ca. 20 freiwilligen Helfern geführt.
Es hat eine Aufnahmekapazität von ca. 140 - 150 Hunden, die fast immer erreicht ist.
Die Hunde leben dort bis zu ihrer Vermittlung in kleineren Rudeln von 3 - 8 Hunden.
Neu aufgenommene Hunde werden zunächst tierärztlich versorgt, geimpft, entfloht, entwurmt, kastriert
und auf Krankheiten getestet und
dann für ca. 10 Tage in einem abgetrennten Bereich unter Quarantäne gestellt.

Das Hauptziel von S.P.A.P. Alcala ist die Verhinderung von Tierquälerei in Spanien das Durchführen

von Kastrationen sowie die Bevölkerungsaufklärung.

Desweiteren setzten sie sich dafür ein, das die Perreras (staatliche Tötungsstationen) in die Obhut und
unter die Leitung von Tierschutzvereinen gestellt werden.
(Drei dieser Perreras gibt es bereits in Madrid. Diese werden von Beatrix und ihrem Verein "La Voz Animal"
geführt und es werden keine Hunde sinnlos getötet.)

Neben Futterspenden, Leinen, Decken, Futternäpfen, Medikamenten, Schubkarren, Entwurmungsmittel und
Mittel gegen Parasiten benötigen wir dringen Transportboxen und einen Zahnsteinentferner für Hunde.

Oft werden gebrauchte veterinärmedizinische Geräte günstig zum Verkauf angeboten.
Kennen Sie einen Tierarzt, den Sie auf dieses Gerät ensprechen können?
Wir wären Ihnen für Ihre Hilfe sehr dankbar!

Da die Arbeitsweise und die Ziele von S.P.A.P. Alcala auch unseren Grundsätzen der Tierschutzarbeit entspricht,
möchten wir zunächst unsere Hilfe auf dieses Tierheim konzentrieren.

Neben unserer Soforthilfe im Februar gibt es noch einiges zu tun, um den Erhalt des Tierheimes
in seiner jetzigen Form zu sichern.

- Rudelfreiläufe müssen ausgebaut werden
- eine befestigte Überdachung muß installiert werden, die sowohl vor Regen und Sonne schützt als auch lichtdurchlässig ist
- befestigte Rückzugs- und Unterschlupfmöglichkeiten müssen gebaut werden
- ein OP Raum muß errichtet und eingerichtet werden
... und vieles, vieles mehr!

Desweiteren möchten wir Ihnen mitteilen, das wir den Mindestmitgliedsbeitrag zur Euroumstellung
von DM 60,00 auf ? 30,00 und von DM 30,00 auf ? 15,00 festgesetzt haben.

Für Fragen und Hilfsangebote stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch und per Mail zur Verfügung.

Grüße
Ihre

Christiane Babic
0201-344006
hunde@nrw-net.com

Claudia Richter
0211-6411500
baracudakr@aol.com


www.spanische-hunde-in-not.de
Spanische Hunde in Not - Ayuda a los perros espanoles e.V.
Damit das Leiden und Töten in Spanien ein Ende hat!
Ein Zufluchtsort für Hunde soll entstehen "El Refugio - Die Zuflucht"
  9.1.02Spanische Hunde in Not - Ayuda a los perros espanoles e.V.   Gudrun_Beck  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck