Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




19.11.01 -- Melanie S.

Was tun, wenn man gestellt wird...














Hi,

ich hatte gestern so eine "wundervolle" Hundebegegnung, darum würd ich mal gern Eure Meinung zu dem Vorfall wissen und Ratschläge einheimsen, wie man sich am besten verhält.

Aber zu dem Vorfall:
Ich bin gestern Abend im Wald mit meinem Kleinen spazieren gegangen. Es fing grad an, dunkel zu werden, wir waren auf dem Heimweg. Plötzlich läuft ein Hund (Rasse konnte ich nicht identifizieren, ich vermute ein Mischling, Border könnte drin gewesen sein, war aber größer) auf uns zu, knurrt und bellt mich an. Ich bleibe also stehen, Jerry ist hinter mir, bleibt auch sofort stehen. Ich vermeide geflissentlich den Blickkontakt, versuche um den Hund rumzugehen. Er lässt mich nicht. Andere Seite, rückwärts... keine Chance. Jerry ist sichtlich verunsichert, bleibt hinter mir und knurrt. Beeindruckt den grossen Hund aber auch nicht. Also steh ich da, so lang ich mich nicht bewege, ist der Hund still und fixiert mich. Ich starre weiterhin ins Nichts und suche einen Ausweg. Herrchen, Frauchen, nichts weit und breit zu sehen. Jerry wird von dem Hund völlig ignoriert. Und ich weiss nicht, was er will. Also starre ich ihm mal vorsichtig streng in die Augen - der knurrt und fletscht die Zähne - ok, er meint es ernst. Ich will aber nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag da stehen bleiben, nur weil so ein Hund ein Hütedefizit hat. Also reisse ich mich zusammen, starr ihn noch mal an, brülle ihm ein "Verschwinde! Hau ab!" entgegen und reisse - blöd wie ich bin - meinen Arm hoch, um in die entsprechende Richtung zu weisen, in die er abhauen soll. Und er schnappt zu. Reflexartig hab ich ihm mit der Faust eine Kopfnuss verpasst, während Jerry das auch nicht mehr lustig fand und sich auf den Hund zu stürzen drohte. Der hat aber Dank Kopfnuss reissaus genommen.
Den Heimweg haben wir dann äusserst flott zurückgelegt. Ein Kratzer auf dem Handrücken blieb mir als Andenken, ich hab meine Hand schnell genug zurück gezogen gehabt.

So, und wie verhält man sich da nun richtig? Bitte nichts in Richtung Elektroschocker oder Pfefferspray, ich halte von solchen Sachen nichts.

Gruß,
Melanie + Jerry, der tapfere, grössenwahnsinnige :-)
  19.11.01Was tun, wenn man gestellt wird...   Melanie S.  
  19.11.01RE: 1 petra krescheck  
  19.11.01RE: 2 Melanie S.  
  19.11.01RE: 3 petra krescheck  
  19.11.01RE: 4 Blumenfee  
  19.11.01RE: 5 Claudia/Elliot  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck