Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




07.11.01 -- Sandra/Rexi

Tv-Tip/20.15














Die Welt der Hunde

Sender: Nord3
Zeit: 20:15
Beschreibung: Seit mehr als zehntausend Jahren sind Hunde unsere ständigen Begleiter. In dieser Zeit haben wir die Nachfahren der Wölfe an unser eigenes Leben gewöhnt. Durch geschickte Zucht fühlen sich Hunde heute in unseren Städten, unseren Straßen und Behausungen allem Anschein nach pudelwohl. Wir glauben, praktisch alles am Hund kontrollieren und verstehen zu können, dabei ist uns ihre wirkliche Welt im Grunde fremd. Hunde nehmen ihre Umgebung vollkommen anders wahr als wir und ordnen sie in einem Gehirn, dass für ein völlig anderes Leben geschaffen ist.
Bis heute haben sich beim Hund trotz aller züchterischen Eingriffe die hoch entwickelten Sinne des Jägers erhalten. Die gesamte Wahrnehmung ist darauf eingestellt, in feindlicher Umgebung zu überleben und das Rudel zu schützen. Den Platz der vierbeinigen Jagdgenossen hat der Mensch mit seiner gemächlichen Lebensweise und seinen schwachen Sinnen eingenommen.
Mit ihrem hervorragenden Gehör können Hunde ein Geräusch viermal so weit wahrnehmen wie wir. Noch ausgeprägter ist ihr Geruchssinn. Hunde leben umgeben von komplexen Duftnoten, von denen wir nicht die geringste Ahnung haben. Gerüche sind für Hunde überlebenswichtig. Sie sind ihr Erkennungszeichen für Freund, Feind und Beute.
Menschliche Partner sind für einen Hund eine Art Adoptivfamilie, mit der er unter einem Dach lebt, die Nahrung teilt und spielt, aber mit der er niemals die gleichen Eindrücke teilen wird. Er wird alles tun, um mit seinen zweibeinigen Versorgern so viel wie möglich zusammen zu sein. Doch er ist und bleibt ein Freund aus einer anderen Welt.
  7.11.01Tv-Tip/20.15   Sandra/Rexi  
  7.11.01RE: 1 Veilchen  
  7.11.01RE: 2 Sandra/Rexi  
  8.11.01RE: 3 *Poison*  
  8.11.01RE: 4 Sandra/Rexi  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck