Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




02.09.01 -- Jesse

Läufigkeit: nach drei Tagen schon akut???














Hallo,
unsere "kleine" Doggenhündin ist mit genau einem Jahr das erste mal läufig. Vor drei Tagen habe ich das erste mal leichte Blutspuren entdeckt, aber nur ganz wenig. Nun hatte ich mich drauf eingerichtet, dass es so 8-10 Tage dauert, bis der "gefährliche" Teil kommt. Aber schon heute, also am 3. Tag, versucht ihr Vater auf sie draufzugehen. Nun habe ich sie gleich getrennt. Aber kann denn das sein, dass das schon am dritten Tag anfängt? Oder kann da noch nichts passieren? Muss ich sie dann jetzt die nächsten drei Wochen getrennt halten? Hoffe, einige Tips zu bekommen, wie man diese Zeit mit Vater und Tochter einigermassen hinter sich bringt. Einen ausgewachsenen Doggenrüden zieht mal halt auch nicht so leicht mal runter, wenn er sich einbildet drauf zu müssen. Ich möchte die Kleine zwar kastrieren/sterilisieren lassen, aber unser Tierarzt meinte, es wäre gut, wenn sie erst einmal läufig gewesen wäre.
Für jeden Ratschlag dankbar, da ich sonst immer nur Rüden hatte und mit den Mädels noch keine Erfahrung habe.

Danke im voraus - Jessie
  2.9.01Läufigkeit: nach drei Tagen schon akut???   Jesse  
  2.9.01RE: 1 Dorle  


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck