Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




Bernhardiner

Skizze

 

Die Vorfahren des Bernhardiner (St. Bernhardshund) kamen mit Pater Bernhard im 10. Jh. in das 2400m hoch gelegene Kloster am Großen St. Bernhard (Alpenpaß). Der Pater baute das Kloster zum Hospiz für die Bergrettung aus. Seine Hunde und deren Nachkommen sollten in den folgenden Jahrhunderten einen erstaunlichen Beitrag als Lawinenhunde geleistet haben. Ein Exemplar namens Barry rettete insgesamt 44 Menschen das Leben. Dieser Hund ist ausgestopft im Naturhistorischen Museum in Bern aufgestellt. Die Bernhardiner der Mönche waren bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts große, starke Hunde im Molossertyp, die jedoch leichter als die heutigen, doggenartigen Bernhardiner waren. Vor dem Beginn der Reinzucht stand der einsatzfähige, kälte- und witterungsunempfindliche Arbeitshund im Vordergrund der züchterischen Auslese. Der heutige Bernhardiner ist aufgrund seiner Masse als Gebrauchshund nur noch begrenzt tauglich. Er ist schön, imposant, langhaarig oder stockhaarig (Kurzhaar) und in seinem Wesen meist gutmütig und ruhig. Trotzdem braucht er in seiner Welpenzeit bereits eine besonders konsequente Erziehung, damit man sich später nicht einem Hund gegenüber sieht, der genau weiß, daß er der Stärkere ist. Ein Bernhardiner, der dominant gegenüber Menschen wird, ist ein Problem! Für seine Gesundheit braucht ein Bernhardiner täglich lange Spaziergänge und einen Hof oder Garten. Obwohl er sehr stark ist, darf er nicht überfordert werden. Wer einen schnellen Hund möchte, sollte sich nach anderen Rassen umsehen. Mit Rücksicht auf Herz und Kreislauf des schweren Tieres sollte man auf Fahrradtouren mit seinem Bernhardiner verzichten. Manche Rüden erreichen über 110 kg und über 86 cm Rückenhöhe. Das Mindestmaß für Rüden liegt bei 70cm, für Hündinnen bei 65 cm. Die Farbe ist immer rot-weiß, um die Augen herum ist eine schwarze Maske erwünscht.

 
Züchter 
Pinboard 
Links 

+ + + Bücher + + +

Bernhardiner Praktische Ratschläge für Haltung, Pflege und Erziehung 
Otmar Kuttenkeuler
Parey Buchvlg., Berlin, 1997



Dank seiner stattlichen Erscheinung und seines kinderfreundlichen Wesens ist der Bernhardiner in aller Welt beliebt. Um aber zu einem Prachtexemplar heranzuwachsen, benötigt er liebevolle Pflege und konsequente Erziehung. Der Autor gibt hierzu praxisbezogene Ratschläge, zeigt, daß die Verantwortung des Halters schon vor dem Kauf beginnt, sich über eine artgerechte Haltung erstreckt und auch bei den alltäglichen Problemen nicht enden darf. Wichtige Informationen zur Gesunderhaltung und Ernährung sowie eine Beschreibung des Rassestandards und der Herkunftsgeschichte runden das Buch ab, das sowohl dem zukünftigen als auch dem schon erfahrenen Bernhardinerhalter ein wertvoller Ratgeber sein wird
=> Online bestellen

+ + +

Bernhardiner 
Antonio Morsiani
Kynos Vlg., Mürlenbach, 1995
=> Online bestellen

+ + +

 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck