Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




Azawakh

Skizze

 

Der Azawakh ist tags der Jagdhund und nachts der Wachhund der nordafrikanischen Nomaden. Er ist mit seiner Windhundform im Stande, Gazellen zu fangen. Andererseits profiliert er sich auf Rennplätzen. Sein Ursprung ist sehr alt. Bereits die Phönizier hielten ihm sehr ähnliche Hunde. Man sollte ihm unbedingt mindestens zwei Mal pro Woche die Gelegenheit zum Rennen verschaffen. Er ist lebhaft, aufmerksam, sanftmütig und etwas stur. Anderen Hunden gegenüber ist er nicht streitsüchtig, obwohl er sich mit seinem gut entwickelten Fang durchaus Respekt verschaffen kann. Er beschränkt seine Zuneigung auf seinen Herrn und wird auch ihm gegenüber nie aufdringlich. Rüden messen 64-74 cm, Hündinnen 60-70 cm. Das Fell ist sehr kurz und weich. Es kann auf der Unterseite stellenweise fehlen. Geboren für die Jagd auf hellem Wüstenboden variiert seine Farbe von sandweiß bis braun. Sie kann einen gelblichen bis roten Ton haben. Vorgeschrieben sind weiße Abzeichen auf der Brust, an den Pfoten und ein weißer Strich an der Rute.

 
Züchter 
Pinboard 
Links 

+ + + Bücher + + +

Afghane, Saluki, Sloughi und Azawakh. Praktische Ratschläge für Haltung, Pflege und Erziehung 
Margit Roth
Parey Buchvlg., Berlin, 1998



Sensibel und anschmiegsam gegenüber ihrer Bezugsperson und zurückhaltend gegenüber Fremden sind Windhunde äußerst angenehme, wenn auch nicht ganz einfach zu haltende Haus- und Familienhunde. Das Buch gibt einen Überblick über Geschichte, Wesen und Kennzeichen bzw. Pflege, Aufzucht und Haltung der orientalischen Windhunde vom Afghanen über den Saluki und Sloughi bis zum Azawakh. Es ist ein nützlicher Leitfaden für alle, die diese Rassen kaum oder wenig kennen.
=> Online bestellen

+ + +

 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck