Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




03.05.01 -- Gaby T.

RE: Stachelhalsband - eure Meinung/Sandra u. Horst














Hallo Sandra,


hier wird geschrieben von Unfähigkeit, seinen Hund "vernünftig" zu erziehen, von Bequemlichkeit, von Tierquälerei - alles ohne Ansehen der Person und ohne Wissen, wie genau der Betreffende mit dem Ding umgeht.

Das finde ich einfach nicht in Ordnung.

Was das Halsband betrifft und das Wehtun an der Hand - ich kann nur noch mal sagen, ich benutze keinen großen, handelsüblichen Stachler, sondern den, der im Zoohandel für Dackelgröße verkauft wird. Probiere so einen mal beim nächsten Futterkauf aus, Du wirst den Unterschied zu den großen Dingern feststellen.

Und was das Fahrradfahren betrifft: Glaube nicht, das ich nicht den "normalen" Weg gewählt habe, sondern, wie vielleicht zwischen den Zeilen mir unterstellt wird, von Anfang an aus Bequemlichkeit den Stachler einsetze.

Aber mein Hund wiegt 36 kg, ist ein ziemlich muskulöser Schäfer. Wenn da direkt vor meinem Hund ein Kaninchen hochspringt, habe ich einfach verloren auf dem Fahrrad - zu Fuß nicht, da kann ich auch ohne Stachler arbeiten.
Und nachdem ich einmal nach genau so einem Fall drei Wochen auf Krücken lief, war mir das einfach, auch aus anderen Gründen zu gefährlich. Die Konsequenz wäre gewesen, nicht mehr mit dem Fahrrad zu fahren, aber das fände ich auch nicht richtig.
Also habe ich mich dafür entschieden, statt Springer oder Geschirr einen Stachler zu nehmen - es erfolgt keinerlei Einwirkung auf den Hund, wenn er locker an der Leine läuft.

Aber nachdem er einmal ins Halsband gesprungen ist (ich wohne in einer Karnickel-Großstadt, scheints), war die Konsequenz, das er das Halsband gespürt hat und ich es trotzdem noch geschafft habe, nicht zu stürzen. Seitdem brauche ich den Stachler in dem ganzen Park, wo das passierte, nicht mehr - nur auf Touren, wo wir selten sind bzw. wo ich mit solchen Zwischenfällen rechne, wird es noch genutzt.

Und ich denke, es ist ein Unterschied, ob Du ständig am Halsband rumreißt oder ob Du den Hund selbst entscheiden läßt, wie weit er gehen will.

Ich akzeptiere jeden, der sagt, für ihn persönlich kommt der Stachler nicht in Frage - aber tut mir leid, ich akzeptiere keine PAUSCHALE Aussage, Anwender wären ALLE Tierquäler und bequem oder sonstwas.
Denn was Pauschalierungen anrichten, haben wir ja nur zu gut letzten Sommer erlebt, oder?

Grüße, Gaby
Thema: Stachelhalsband - eure Meinung


 
Copyright 1996-2020 Thomas Beck