Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




02.05.01 -- Gaby T.

RE: Stachelhalsband - eure Meinung (achtung lang)an Gaby














Hallo Juli,

tja, das ist immer die Gretchenfrage - was ist für den Hund angenehmer.

Ich denke, das auch in der freien Natur Tiere nicht nur durch positive Motivation lernen, sondern die diversen lektionen sind durchaus schmerzhaft oder teilweise sehr unangenehm.

Es gibt Dinge, die kann man einem Hund sehr wohl, vielleicht sogar nur, über positive Motivation beibringen.

Aber es gibt auch Dinge, die muß ein Hund lernen und Du als Besitzer kannst es Dir einfach nicht leisten, dabei zu versagen.

Nimm mal als Beispiel das Katzenklo, das Problem kennen bestimmt viele Hunde/Katzenhalter....;-))

Gehst Du über positive Motivation, wird das den Hund nur vom Fressen abhalten, solange er abgelenkt ist. Schläfst Du, wird er aber sicher an das so gut riechende Örtchen gehen.
Ich muß ihm also vermitteln, das dieses Örtchen für ihn gefährlich ist oder zumindest sehr unangenehm, ohne das er das mit mir in Zusammenhang bringt.

Das erreichst Du nicht mit positiver Motivation, denn der Hund bestärkt sich ja selber, wenn er sein Ziel erreicht.

Genauso ist es bei manch anderen Dingen. Natürlich kann man auch sagen, das ein ziehen auf der Fährte ein Ausbildungsfehler ist, was so pauschal aber auch keine Geltung hat.

Wenn ich da ein Stachelhalsband anwende, wirke ich nur indirekt auf den Hund ein - und ein Pieksen ist mit Sicherheit weniger unangenehm als sich selber die Luft abzuwürgen. Mein Hund kann ja selbst entscheiden, wie er sich verhält - also Ziehen und Schmerz oder nicht ziehen und alles ist toll.


Hunde sind keine Kinder, denen man etwas erklären kann mit "wenn-dann". Sie lernen nur über positive oder negative Erlebnisse - und da stellt sich jedem verantwortungsbewußtem Hundehalter die Frage, wie er was anwendet.

Für den Hausgebrauch halte ich ein Stachelhalsband generell auch für absolut unnötig - aber bei der Ausbildung von Problemhunden, wie ich es oft habe, bei denen sich negative Verhaltensweisen manifestieren konnten oder bei Ausbildungen in bestimmten Richtungen, wo der Hund zwischen Trieb und gehorsam eine schmale Gratwanderung macht, ist es manchmal nicht zu vermeiden, das man "härtere" Methoden anwenden muß.

Grundsätzlich basiert jede Ausbildung auf irgendwelchen Zwang, ein guter Autor hat da mal zwischen "Schwachzwang" und "Starkzwang" unterschieden.

Der gute Ausbilder ist nicht nur zu erkennen daran, welche Art von Zwang er ausübt bzw. wie viel davon, sondern ob er in der Lage ist, diesen Zwang auch wieder aufzuheben.

Auch eine Schleppleine, ein Halti, Discs, der berühmte Schlüsselbund usw. sind Ausbildungsmethoden. Sie erscheinen nur sanfter, weil die Einwirkung indirekt ist und der Hundehalter sich somit von der Verantwortung der aktiven Einwirkung freimachen kann.
Aber auch hier lernt der Hund nichts anderes, als das unerwünschte Handlungen unangenehm sind und erwünschte angenehm.

Weißt Du, die Sache mit dem Stachelhalsband ist so ähnlich wie das Thema, Kinder schlagen oder nicht - die einen befürworten in Extremfällen einen Klaps auf den Po, die anderen lehnen jegliche körperliche Einwirkung strikt ab.
Bei näherem Hinterfragen stellt sich dann aber heraus, das erstens die Kinder unterschiedliche Charaktere aufweisen und zweitens die Verfechter der "nicht-hauen-Methode" manchmal wesentlich schlimmere Methoden anwenden - den Liebesentzug nämlich, also aufs Zimmer schicken, nicht beachten usw.

Mir ist ein Vater, dem mal die Hand ausrutscht (in Maßen wohlgemerkt!!!!!!), lieber als die Mutter, die eine halbe Stunde nicht mit mir redet.

Ich denke, es ist einfach Ansichtssache und eine Frage Deines eigenen Charakters, dem Deines Hundes, Deiner Möglichkeiten und auch Deiner Art, bestimmte Dinge anzuwenden.
Verwerflich finde ich aber in jedem Fall eines: Nicht vorher nachzudenken, bevor man - wie auch immer - an seinem Hund rumerzieht.

Grüße, Gaby
Thema: Stachelhalsband - eure Meinung


 
Copyright 1996-2020 Thomas Beck