Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




01.05.01 -- Tanja, Achim + Cyril

RE: Grasfressen warum verstärkt im Frühling?














Hallo Simone,

da ist Deine Quanta aber ein schlaues Hundi. Um zu wissen, dass Gänseblümchen gesund ist, musste ich Bücher lesen ;-).

Nee im Ernst: Schon im Mittelalter (bestimmt auch schon früher) galten Gänseblümchen als anregend. Man glaubte sozusagen, dass sie den winter aus den Körpern trieben. Was auch gar nicht falsch ist.

Gänseblümchen sind appetitanregend, Stoffwechselanregend, entzüdungshemmend, verdauungsfördernd und ich hab bestimmt noch was vergessen :-) Ach so und vitaminreich sind sie außerdem. Jedenfalls snd sie gesund und nicht giftig.

Wer sie seinem Hund ins Futter gibt sollte es aber nicht übertreiben (max. 10 / Tag).

Übrigens kann man sie als Tee oder Salbe auch äußerlich anwenden, z.B. bei entzündeten Hautstellen.

Wen dazu und zur Anwendung anderer Kräuter mehr interessiert, dem kann ich nur das Buch:

Petra Durst-Benning: Kräuterapotheke für Hunde, KOSMOS-Verlag, 14,90 DM

empfehlen.

Es ist sehr übersichtlich und verständlich und ausführlich bebildert.

Viele Grüße
Tanja
Thema: Grasfressen warum verstärkt im Frühling?


 
Copyright 1996-2020 Thomas Beck