Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




15.01.04 -- Wotan7

RE: Mistwetter Wotan / Annemarie














Das stimmt echt mit den weißen Boxern und Schäferhunden.
Die ersten Boxer waren alle weiß.
Ist ja auch nicht verwunderlich,denn das Erbe der Bulldogs läßt sich nun mal nicht wegzüchten.Aus diesem Grund fallen auch immer ca 20% der Welpen in Weiß.
Sie wurden und werden gnadenlos getötet und man behauptet dann dreist,daß sie krank und anfällig seien.Ich kenne mittlerweile mehr weiße Boxer,als Andersfarbige (internet),aber keiner davon ist häufiger von einer Generkrankung befallen,als seine farbigen Genossen.

Um 1920 wurden Boxer dem "Deutschen Heereswesen" angeschlossen und somit die Zucht der Weißen verboten.Denn Kriegshunde sollte man auch im Dunkeln nicht sehen.

Das die Weißen noch heute still und heimlich um die Ecke gebracht werden sieht man daran,daß es sie kaum gibt.Wo sind denn die 20%???
Das wird noch immer totgeschwiegen und ich setze mich vehement gegen das Töten der Weißen ein.
Mittlerweile verbieten die Tierschutzgesetze zwar das Töten gesunder Welpen,aber wo kein Richter ist,ist auch kein Kläger.
Sie bekommen zwar heute Papiere---und das ist schon ein kleiner Sieg,aber vom VDH werden sie noch immer verteufelt und wenn ein Zwinger einen hohen Anteil in Weiß hat,erntet es schiefe Blicke.Also wird weiter gemerzt!(klingt in den Ohren des VDH besser,-als umgebracht)

Ich denke mal---JEDE FARBE IST GUT,IN DER EIN GUTER HUND STECKT !

LG
Birgit
Thema: Mistwetter


 
Copyright 1996-2020 Thomas Beck