Hunde.com Startseite Wildemann. Natur erleben im Harz
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




12.04.03 -- Gudrun_Beck

RE: Korrekt Apportieren

Da waren wir noch klein.

 














Hallo Beate,

da Du mit Clicker arbeitest, müsstest Du als Gegenstück zum bestätigenden Klick auch das "Nein!" haben. Meine haben z. T. zum Fallenlassen immer das "Nein!" gesagt bekommen. Ich bin dann ein paar Schritte rückwärts gegangen und hab dabei das "Bring!" wiederholt. Dann wieder "Sitz!" und der versuch, das Bringsel in die Hand zu bekommen. Bei erneutem Fallenlassen dasselbe nochmal. So geht es halt nicht weiter, bis Du es mal greifen konntest. Dann natürlich viel Lob und Belohnung, also tolles Spiel oder Leckerli.

Das "Galopp!" hat sich bei uns eigentlich von selbst ergeben. Meine Jüngsten fingen mit 2-3 Monaten ganz von selbst an, ihre Familienmitglieder und deren Spielzeug durch Umrunden zu hüten. Ich habe es mit "Ja, fein!" bestätigt und "Galopp!" genannt. So konnte ich meiner Schwester bald stolz demonstrieren, dass sich meine Welpen genauso gut voltigieren lassen, wie ihre jungen Pferde. Ohne Leine gehen sie auf eine 10-30 m durchmessende Kreisbahn und sind dann echt high. Volles Tempo und volle Aufmerksamkeit, da ich das Spielzeug ja nach so und soviel Runden wieder möglichst weit werfe. Es wird dann natürlich sofort gejagt wie ein ausbrechendes Schaf und mir zurückgebracht. Wenn ich Abgabe-Stau hab, gehen meine Jüngstenb auch mit Spielzeug noch mal auf eine "Warteschleife". Ich finde das gut, weil mir so keiner wegkommt, egal, was die Wildspuren zu unseren Füßen und Pfoten so verheißen.

Viele Grüße!

Gudrun + triebstarke Hütehunde.
Thema: Korrekt Apportieren


 
Copyright 1996-2020 Thomas Beck