Hunde.com Startseite Das neue Hundeforum - jetzt anmelden!
Google
   Home - Hunderassen - Züchter - Urlaub - Magazin (Archiv) - Kleine Hundeschule - Belana's Tagebuch - Gästebuch - Hundeforum (Archiv) - Impressum




12.07.02 -- Kirsten + Lisa

RE: Betrifft persönliche Mitteilungen














Hallo Katja,

das war ich *g*, aber da ich deine nette und ausführliche Antwort grad erhalten habe, hat sich das ja anscheinend schon geklärt gehabt.

So spricht ja schon einiges für die Kastration, bis auf die zwei Punkte Inkontinenz und Aggressivität. Was letzteres angeht besteht aber bei mir eine kleine Unsicherheit. Lisa zeigt normalerweise keine Anzeichen von Aggressivität, sie geht auf jeden Menschen und jeden Hund freundlich und neugierig zu, und so ist sie an sich auch uns gegenüber, sie lässt sich auch Knochen, Spielzeug etc. von uns wegnehmen, ohne zu knurren oder sowas, lässt sich jederzeit streicheln, auf den Rücken drehen usw. - das einzige, wo ich skeptisch geworden bin, sind solche Momente, in denen sie uns gegenüber richtig giftig wird, und zwar dann wenn mehrere der folgenden Faktoren zusammentreffen:

es ist heiss/schwül, sie tobt trotzdem rum, will zu einem andern Hund und spielen,der lehnt sie aber ab, und ich muss sie an der Leine lassen und zurückziehen, danach fängt sie an, irgendwo zu wühlen oder Grasbüschel auszureissen, und will nicht mehr damit aufhören, schmeißt sich auf den Boden, und wenn ich sie dann dazu bringen will, aufzustehen (normalerweise reagiert sie auf den Befehl Steh entsprechend) tut sie es nicht, und wenn ich sie dann hochziehen will, flippt sie total aus, faucht, schnappt nach mir (mit meinem Mann macht sie es übrigens genauso) und da kann sie sich richtig reinsteigern, so dass ich nicht mal den Schnauzengriff anwenden oder sie runterdrücken kann. Das einzige was hilft, ist plötzliche Ablenkung - und danach ist sie wieder der liebste Hund der Welt.... Mein Mann ist der Meinung, Lisa sei deswegen kein aggressiver Hund, sondern nur ein "pubertierender Junghund" der sich unbedingt durchsetzen will - und einen starken Willen und Ausdauer hat sie, das sieht man auch, wenn sie mit anderen, stärkeren Hunden spielt. Aber mich irritiert halt die Vehemenz, mit der sie reagiert, auch wenn diese Situationen nicht oft vorkommen und sie normalerweise sehr lieb ist und noch nie "einfach so" aggressives Verhalten gezeigt hat. Ob das durch eine Kastration schlimmer werden würde... schwer zu sagen, vermute ich.

Dann hab ich noch eine kurze Frage wegen den Medikamenten gegen Inkontinenz: sind das pflanzliche, und muss ich da mit Nebenwirkungen rechnen?

Vielen Dank für deine Mühe und dein Interesse an unseren Problemen!!

Liebe Grüsse,
Kirsten
Thema: Betrifft persönliche Mitteilungen


 
Copyright 1996-2010 Thomas Beck